Teamwear

RSCV Trikot Edition 2023

Neues Trikot für den Verein

Neues Trikot für den Verein 1980 1337 Wiegetritt Cycle Components

Ein neues Trikot für eine Radsportclub sind immer eine heiße Angelegenheit. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum viele Clubs nur die Logos der Sponsoren wechseln und das Design seit Jahr und Tag unverändert bleibt. Beim Nordbremer RSC Vegesack ist das anders.

Wenn man Marketingtypen im Vorstand hat, ist eine „erfrischende“ Diskussion vorprogrammiert. Wenn dazu noch Oliver Gehrking von Inverse Deutschland kommt, geht’s ans Eingemachte – im positiven Sinn.

Der RSCV hat in seiner Geschichte immer neue Kollektionen rausgebracht. Bei den Altherren haben die Trikots Sammlerstückstatus. Die Saison 2008/2009 bleibt dabei eine mit besonderen Erinnerungswert. Ob das babyblaue Trikot und Hose ein Ausrutscher oder gewollt war, ist für immer ein Geheimnis des Clubs. In 2023 geht es jedenfalls mit gedeckte Farben ins Trainingslager und zu den vielen Grouprides, die die Bremer jedes Jahr veranstalten.

Kleine Mindestbestellmenge für Trikot beim clubeigenen Onlineshop

Der Club hat sich nach vielen Jahren für den Wechsel zum Ausrüster Inverse entschieden. Geringe Stückzahl bei der Erst- und Nachbestellung sind heute ein wichtiger Vorteil. Mitglieder können jetzt aus einer Kollektion mit mehreren Trikotschnitten und Polster in den Hosen wählen. Bei den Trikots wird es Race Cut für den Sommer in Bremen und eines mit einem sehr dünnen Stoff für den Urlaub im Süden geben. Dazu ein lockeres Trikot für Tourenradler, Beinlingen, Windjacke, Langarmtrikot für den Winter, Socken und Handschuhe. Erstmals kommt addon ein Einteiler und eine Casual-Jacke für vor und nach dem Training.

Ganz große Erleichterung für den Zeugwart und Kassenmeister ist die Abwicklung der Bestellung. Die Mitglieder ordern nämlich in einem extra eingerichteten Onlineshop, inkl. Bezahlung des Eigenanteils an Inverse. Die Lieferung kommt direkt nach Hause. Besser geht’s nicht und sowas unterstütze ich sehr gerne.

Matthias

Der Autor: Matthias fährt Rad seit der laufen kann, oder sogar schon davor. Weil er keinen Radladen gefunden hat, der ihn gut beraten hat, machte er sich 2006 seinen eigenen auf. Heute ist Wiegetritt weit über Bremen hinaus bekannt. Mehr über Matthias …

Back to top