Helm

Cadomotus Radhelm

Cádomotus Omega Aero Radhelm

Cádomotus Omega Aero Radhelm 2560 1706 Wiegetritt Cycle Components

Demnächst bekommst du bei uns den Cádomotus Radhelm

Der Gründer von Cádomtus, Dieterik Hol, ist eigentlich Radfahrer. Eigentlich ist das deshalb erwähnenswert, weil Dieterik seine berufliche Erfolgsgeschichte mit Skates für Eisschneller beginnt. 2006 gründete er deine eigene Firma und entwickelte Helme für Maraton-Eisschnelläufer. Was liegt näher, als die Erfahrung in Aerofähigkeit gepaart mit Tragekomfort in seine Leidenschaft den Radsport zu übertragen? Das Ergebnis ist ein Radhelm mit top Eigenschaften, der dazu noch individuell gestaltet werden kann.

Leichtgewichtiger Radhelm – der Aero Omega

Die Aero-Helme aus den Niederlanden sind nicht nur für Triathleten die Waffe der Wahl. Die windschnittige, moderne Form sollte nicht auf Kosten von Gewicht und Sicherheit gehen. Mit 274 Gramm (selbst gewogen) wiegt der Cádomotus Omega in etwa so viel wie der Abus Gamechanger und ist damit 50 Gramm leichter als der Lazer Bullet 2.0.

Die Belüftung des Radhelm wird durch zwei ziemlich breite Schlitze an der Frontseite gewährleistet. Hier ist, wie bei jedem Aerohelm ein Kompromiss gefunden, der jedoch mehr verspricht und hält, als das Vergleichsmodell von Lazer. Dafür müssen die Athleten auf eine zusätzliche, verschließbare Öffnung beim Cádomotus verzichten.

Den Aerohelm gibt es in drei Größen 50 – 55 cm, 54 – 57 cm und 58 – 61 cm. Der schnelle, magnetische Verschluss soll Triathleten Zeit in der Wechselzone sparen. Ein Polster sorgt dafür, dass der Riemen nicht unterm Kinn scheuert.

Integriertes Visier

Ein Visier statt Sonnenbrille ist bei Aerohelmen keine neue Idee. Was bei Zeitfahrhelmen inzwischen gang und gebe ist, fehlt auch bei Aerohelmen nicht. Die Radhelme von Giro und Lazer machens vor. Die Bewertung der User ist bei diesen beiden allerdings, diplomatisch ausgedrückt, zurückhaltend. Die Magneten richtig zu treffen ist mit einiger Übung verbunden und wohin mit dem Visier, wenn es nicht benötigt wird? Beim Lazer, der unbestritten ein toller Helm ist, wird das Visier an der Rückseite aufgeklippt. Das hält nicht wirklich verlässlich und so weinen viele Radsportler dem Augenschutz schnell nach.

Der Omega hat hier Funktion vor Design gesetzt. Drei starke Magneten rasten spürbar in den dafür vorgesehene Vertiefungen ein. Wird das Visier nicht benötigt, kann es umgedreht ebenfalls an der Vorderseite aufbewahrt werden. Unbeabsichtigtes Verlieren oder gar Abfallen beim Absetzen des Helms, wird so vermieden.

Cádomotus nennt die Visiere SKY-Visiere. Diese korrigieren einen Prismaeffekt und erhöhen den Kontrast. Angeboten wird der Wind- und Augenschutz in fünf Versionen: Sonnige Tage, weniger Licht, Höherer Kontrast, sehr helles Sonnenlicht und Photochromic. Die Visiere passen natürlich auch an die anderen Helme von Cádomotus.

Customized

Könntet ihr auch einen Helm gebrauchen, der die Aufmerksamkeit der anderen Athleten im Triathlon-Peloton auf euch zieht, der ganz nach euren eigenen Vorlieben gestaltet ist?

Mit 10 Wochen ist die Vorlaufzeit noch überschaubar. Auf der Website von Cádomotus ist der Weg zum eigenen Design anschaulich erklärt. Verheimlicht wird dabei nicht, dass eben nicht jedes hübsch gedachte Layout auch auf einem Radhelm gut aussieht. Deshalb steht Cádomotus nicht nur mit Tipps zur Seite, sondern es wird auch selbst Hand angelegt.

Preise und Lieferzeit hängt übrigens von der Menge ab. Wir, bei Wiegetritt, übernehmen die komplette Abwicklung für dich und dein Team – wenn du möchtest, auch mit passender Teamwear Trikot, Radhose etc.

Cádomotus-Helme sind gemäß den ITU- und UCI-Bestimmungen für den Radrenn- und Triathlonsport zertifiziert.

Abus Stormchaser Helm

Abus Stormcaser

Abus Stormcaser 1000 667 Wiegetritt Cycle Components

Ein Fahrradhelm für jeden Tag und jedes Rennen!

Auch Stürze bei geringer Geschwindigkeit können schlimme Folgen verusachen. Momentan sind die Straßen immer naß und manchmal bildet sich eine schmierige Schicht, auf der die Reifen nicht mehr optimal haften. Auch Pflastersteine werden im Winter selbst ohne Eis gefährlich glatt. Abgesehen davon, sollte man sowieso immer mit Helm fahren – auch um mit den knalligen Farben besser gesehen zu werden.

Der Abus StormCharger ist genau der richtige Helm für jeden Tag, jede Art Fahrrad und jedes Alter.

  • In-Mold: Leicht und stabil designter Helm durch die langlebige Verbindung aus EPS und PC-Schale
  • Ponytail Kompatibilität: Helm für Zopf-TrägerInnen gut geeignet
  • Halbring: Halb umschließender, mit Verstellsystem verbundener Kunststoffring
  • Unterkantenschutz: Schützt den Helm zusätzlich vor äußeren Einflüssen
  • Ventilation: Für diesen Helmtyp optimale Ventilation durch 7 Luftein- und 16 Luftauslässe
  • Forced Air Cooling Technology: Durchdachtes Belüftungssystem für optimales Kopfklima
  • Hohe Sichtbarkeit: Hohe Sichtbarkeit durch leucht-starke Reflektoren
  • Zoom Ace: Feinjustierbares Verstellsystem mit griffigem Verstellrad für individuellen Sitz
  • AirPort: Aerodynamische Brillen-Halterung mit Bügelführung

Den StromChaser Fahrradhelm gibts natürlich bei uns!

© Wiegetritt

Back to top