Helft Ihr mir auch, obwohl ich mein Rad bei einem Online-Versender gekauft habe?

20. Juni 2020
Weser Kurier

Noch immer hören wir: „Einer hat gesagt, dass Ihr mein Rad nicht repariert, weil es von einem Online Shop ist.“ Oft wird diese Aussage dann noch damit untermauert, dass wir dann die Gewährleistung für das Rad übernehmen müssen.

Egal wo Du Dein Rad gekauft hast, die Tür unserer Service-Werkstatt ist für Dich immer offen!

Wenn Du ein Rad online kaufst und ein Problem beim Zusammenbauen hast, helfen wir Dir. Das wir das nicht kostenlos machen können, ist verständlich. Anders ist das natürlich, wenn Du Dein Rad oder Teile bei uns holst. Hast Du in der ersten Zeit Fragen oder soll doch nochmal etwas anders eingestellt, verstehen wir das als Serviceleistung, die zur Fachberatung dazugehört. Wir wollen nämlich, dass du vollens mit Deinem neuen Rad zufrieden bist.

Du hast Teile im Internet gekauft, aber die Montage ist doch komplizierter als erwartet? Auch da schicken wir Dich nicht weg. Jemand hat Dir aber erzählt, dass ein Radgeschäft wegen der Gewährleistung keine fremdgekauften Teile einbaut!? Jeden Tag werden in Deutschland tausende sogenannte Werksverträge erledigt. Die Gewährleistung für die Arbeit liegt bei uns, für das Teil eben dort, wo Du es gekauft hast. Wenn ein Teil offensichtlich nicht passt oder wir Bedenken zur Qualität haben, sagen wir Dir das, bevor wir hand anlegen.

Trotzdem, überleg wo Du Dir das nächste Fahrrad kaufst oder neue Teile für Dein Rad. Wir haben zwar nicht alles in unserem Laden, was es heute im Web zu kaufen gibt, aber persönliche Beratung und Service hat kein Online-Händler im Sortiment 😉